auf einem Tisch verpackte Spritzen und Plastikröhrchen, eine Schachtel mit einem Formular
Untersuchungskit BIS+
Foto: Charité / Peitz

Die Initiatoren der Berliner Initiative Studie

Die Berliner Initiative Studie (BIS) wurde von Ärztinnen und Ärzten für Nierenheilkunde der Charité sowie des Krankenhauses Friedrichshain konzipiert. An der Durchführung der Studie sind Kolleginnen und Kollegen der Nephrologie der Standorte Charité Virchow-Klinikum, Charité Benjamin Franklin, des Krankenhauses Friedrichshain und des Instituts für Klinische Epidemiologie und angewandte Biometrie des Universitätsklinikums Tübingen beteiligt. Frau Prof. Elke Schäffner vom Institut für Public Health der Charité - Universitätsmedizin Berlin leitet die Studie.

Sie befinden sich hier:

Stellvertretende Studienleitung

Dr. med. Natalie Ebert

Stellvertr. Studienleitung

portrait-ebert-155x200-charite.jpg

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Institut für Public Health

Dr. Nina Mielke

Wissenschaftliche Mitarbeiterin BIS

portrait-mielke-155x200-charite.jpg

Studienassistentinnen

BIS-Team an anderen Standorten und Einrichtungen

Dr. med. Jens Gaedeke

Oberarzt, Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Nephrologie CVK und CCM

Prof. Prof. h.c. Dr. med. Markus van der Giet

Stellvertr. Klinikdirektor Medizinische Klinik für Nephrologie CBF

PD Dr. med. Markus Tölle

Leitender Oberarzt, Medizinische Klinik für Nephrologie, CBF

Prof. Dr. med. Martin Kuhlmann

Chefarzt Nephrologie, Klinikum im Friedrichshain

Dr. Mirjam Tölle-Schuchardt

Laborleitung, Medizinische Klinik für Nephrologie CBF

Prof. Dr. Peter Martus

Institutsleiter, Institut für medizinische Biometrie, Universitätsklinikum Tübingen